Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Festnahme von drei Männern bei Ruhestörung

Am frühen Sonntagabend, den 21.04.2019, erging der Polizeiinspektion Neu-Ulm Mitteilung über eine Ruhestörung in der Innenstadt.
An der Einsatzörtlichkeit erwartete die Beamten eine Gruppe Betrunkener aus Osteuropa. Eine Ermahnung zur Ruhe, sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige interessierte die Männer im Alter zwischen 32 und 58 Jahren wenig. Drei Männer mussten in Gewahrsam genommen werden, um weitere Ordnungsstörungen zu verhindern.

Polizistin ins Gesicht gespuckt
Bei der Gewahrsamnahme leistete einer der Männer Widerstand, indem er einer Beamtin mitten ins Gesicht spuckte und diese gegen eine Wand drückte. Gegen den Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet. Auch als diese durch eine Ärztin durchgeführt wurde, leistete der Mann wieder vehement Widerstand und versuchte sich der Maßnahme zu entziehen.

Den Hauptaggressor erwartet nun neben der Ruhestörungsanzeige, eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Die anderen Männer erhalten für ihre Feierei eine Anzeige wegen unzulässigem Lärm.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.