Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

NEU-ULM – Partygast hält sich gefundene Pistole an den Kopf und drückt ab

Ein Partygast findet eine Pistole, hält sich diese an den Kopf und drückt ab – Glücklicherweise nur eine Schreckschusspistole, dennoch verletzt.
Im Verlauf einer Party verletzte sich in der Nacht vom 26.04.2014 auf den 27.04.2014 ein 25-jähriger mit einer Schreckschusspistole am Kopf. Wie ermittelt werden konnte entdeckte der deutlich alkoholisierte Verletzte die Schreckschusspistole im Nachtkästchen des 30-jährigen Wohnungseigentümers. Aus „Spaß“ hielt er sich daraufhin vor den anderen Partygästen die Pistole an die Schläfe und drückte den Abzug der Waffe. Dass die Pistole geladen war hatte er zuvor offenbar nicht überprüft. Er erlitt glücklicher Weise lediglich eine Platzwunde an der Schläfe und wurde durch den Rettungsdienst in ein Ulmer Krankenhaus verbracht. Die Schreckschusswaffe befand sich legal im Besitz des Eigentümers. Auf Grund der unsachgemäßen Aufbewahrung der Waffe wurden gegen ihn jedoch Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie waffenrechtlicher Verstöße aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.