Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Polizei findet nach Feueralarm Betäubungsmittel

Am Sonntag 11.10.2020, gegen 01.30 Uhr, ging bei der Polizeieinsatzzentrale ein Feueralarm in einem Neu-Ulmer Hotel ein. Woraufhin auch eine Streife der Polizei Neu-Ulm dorthin fuhr.
Vor Ort stellte sich heraus, dass ein stark alkoholisierter 22-Jähriger missbräuchlich den Feuermelder auslöste, da er sich Sorgen um einen Bekannten machte, welcher laut den Aussagen des Herrn viel Alkohol und Betäubungsmittel konsumiert habe und die Zimmertüre des Hotels nicht öffnete. Da der Mann auf Klopfen nicht reagierte und eine hilflose Lage anzunehmen war, wurde die Türe mit Hilfe des Personals geöffnet. Im Zimmer konnte ein 19-jähriger Österreicher schlafend angetroffen werden. Dieser schlief aufgrund starker Alkoholisierung. Auf dem Zimmertisch konnten durch die Streifenbesatzung jedoch verschiedene Betäubungsmittel festgestellt werden. Den 19-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Gegen den 22-jährigen Bekannten wurde ein Strafverfahren wegen der missbräuchlichen Verwendung von Nothilfemitteln eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.