Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Raum Illertissen: Mehrere verschieden Berauschte am Steuer

Die Streifen der Polizeiinspektion Illertissen konnten durch verstärkte Kontrollen im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagvormittag mehrere berauschte Fahrzeugführer in Illertissen, Bellenberg und Vöhringen aus dem Verkehr ziehen.

Der erste Fisch ging den Polizisten am Samstag gegen 21.30 Uhr im Rahmen einer Standkontrolle in der Ulmer Straße in Illertissen ins Netz. Bei einem 34-jährigen Pkw-Fahrer stellten sie Anzeichen für einen vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln fest. Ein anschließend bei ihm durchgeführter Drogenvortest bestätigte dies. Deshalb musste der Betroffene eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Pkw-Schlüssel wurde bis zur Erlangung der Fahrtüchtigkeit von den Beamten sichergestellt.

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Samstag, gegen 23.45 Uhr, in der Bahnhofstraße in Bellenberg rochen die Beamten bei einem 35-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Deshalb musste der Betroffene die Polizisten auf die Dienststelle begleiten und dort einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest absolvieren. Dieser lieferte ebenfalls einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit.

Auch in Vöhringen wurden die Beamten fündig. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntag, gegen 02.15 Uhr, im Schrankenweg bemerkten die Ordnungshüter, dass die 19-jährige Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dies stritt sie zunächst ab. Da die Beamten allerdings Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginneren wahrnahmen, wurde der Pkw der 19-Jährigen nach Betäubungsmitteln durchsucht. Dabei konnten zwei abgerauchte Joints aufgefunden. Damit konfrontiert, räumte die junge Frau den Konsum von Marihuana ein. Auch sie musste die Beamten auf die Wache begleiten und dort eine Blutprobe abgeben. Sie erwartet neben der Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz noch eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schließlich wurde gegen 04.15 Uhr bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Staatsstraße 2031 auf Höhe Pionierstraße in Illertissen bei einem 18-jährigen Fahrer eines E-Scooters starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem jungen Mann lieferte einen Wert über 1,1 Promille. Auch ihm blieb der Weg zur Polizeiinspektion Illertissen im Streifenwagen nicht erspart. Dort musste er eine Blutentnahme abgeben. Dabei verhielt er sich vorlaut und respektlos. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen weigerte er sich, die Dienstelle zu verlassen und musste schließlich von den Polizisten hinausgeschoben werden. Er sieht einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.