Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Senden: Nachbarschaftsstreit endet für 45-Jährigen in einer Zelle

In den frühen Abendstunden des 31.08.2019 kam es, im Beriech der Hauptstraße in Senden, zu einer Nachbarschaftsstreitigkeit zwischen einem 45-Jährigen und einem 44-Jährigen.
Der 45-Jährige beleidigte seinen Nachbarn massiv, bis dieser die Polizei hinzurief. Nach einer Ermahnung durch die Polizei schien sich der 45-Jährige nach der Sachverhaltsaufnahme zunächst beruhigt zu haben und die Polizei entfernte sich wieder. Kurze Zeit später rief der 44-jährige Geschädigte die Polizei erneut zur Hilfe, da ihm sein Nachbar nun mit dem Tod drohen würde. Bei einem erneuten Eintreffen der Polizei ließ sich der 45-Jährige nicht mehr beruhigen und beleidigte den 44-Jährigen im Beisein der Polizei weiter. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 45-Jährigen ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Da eine Beruhigung der Situation nicht absehbar war, wurde der 45-jährige Aggressor in Polizeigewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.