Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Vorsicht Betrug: Dubioser Anruf von der „Staatsanwaltschaft“ – einfach auflegen

Gestern Nachmittag, am 09.07.2018, erhielt eine Rentnerin aus Weißenhorn einen dubiosen Anruf, der den Eindruck erwecken sollte, von der Staatsanwaltschaft zu kommen.
Es meldete sich zuerst eine Bandansage mit ‚Staatsanwaltschaft Stuttgart‘. Für weitere Informationen wurde die Frau aufgefordert die ‚1‘ am Telefon zu drücken, was sie dann auch tat. Anschließend wurde das Gespräch an einen Herrn weitergeleitet, der ihr erklärte, dass angeblich noch Forderungen aus einem Gewinnspiel ausstünden und sie jetzt einem Vergleich zustimmen soll, dann könnte man die Summe nach unten drücken. Ansonsten würde der Gerichtsvollzieher erscheinen und eine Pfändung vornehmen.

Die Rentnerin ließ sich allerdings nicht auf die Forderungen ein, sondern erstattete Anzeige wegen versuchter Erpressung bei der Polizeiinspektion Weißenhorn. Im Internet wird mit der angezeigten Rufnummer bereits in einschlägigen Foren vor einem Betrugsversuch gewarnt. Außerdem sollten nach Bandansagen generell keine Tasten am Telefon gedrückt werden, da sich unter Umständen sehr kostenintensive Verbindungen aufbauen können. Legen sie einfach wieder auf.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.