Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Weißenhorn: Bei Kontrolle wegen des Infektionsschutzgesetz auch Drogen gefunden

Am Donnerstagmorgen, gegen 02.04.2020, gegen 10.50 Uhr, wurden in Weißenhorn zwei junge Männer kontrolliert, die sich gemeinsam vor der Fuggerhalle aufhielten.
Den Beamten fiel sofort der Geruch nach Marihuana auf, woraufhin die beiden Männer angaben, unmittelbar vor der Kontrolle einen frisch gerauchten Joint in einen Abwasserschacht geworfen zu haben. Wie sich weiter herausstellte, hatte der jüngere der Beiden bereits die Tage zuvor Cannabisprodukte konsumiert. Ein Drogenschnelltest verlief sodann positiv. Da der 23-Jährige mit seinem Auto zur Fuggerhalle gefahren war, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte eine Druckverschlusstüte mit einer geringen Menge Marihuana festgestellt werden, die dem älteren der Beiden zugeordnet werden konnte.

Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Besitzes von Marihuana eingeleitet. Gegen den 23-Jährigen wird wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt, und beide Personen erhielten eine bußgeldbewährte Anzeige, da sie ihre Wohnungen ohne triftigen Grund verlassen hatten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.