Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Weißenhorn: Mit über 2,4 Promille rund 15.000 Euro Schaden verursacht

Gestern Abend, am 19.11.2019, ereignete sich auf der Illerberger Straße in Weißenhorn ein Auffahrunfall, wobei eine Person leicht verletzt wurde.
Zum Unfallzeitpunkt musste eine 43-jährige PKW-Fahrerin verkehrsbedingt halten, ein darauffolgender 30-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Hierbei wurde die 43-Jährige leicht verletzt und musste anschließend in einer Klinik ärztlich versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn wurde beim 30-jährigen Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt, worauf ein Alkoholtest einen Wert von über 2,4 Promille ergab. Bei ihm wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt, sowie seine Fahrerlaubnis sichergestellt. Gegen den Autofahrer wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs auf Grund Alkohol strafrechtlich ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.