Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Zeugen zu Unfallfluchten in Neu-Ulm und Elchingen gesucht

Im Verlauf des gestrigen Freitages, den 05.03.2021, wurden bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm mehrere Verkehrsunfallfluchten zur Anzeige gebracht.

Am 05.03.2021, um 05.30 Uhr, befuhren mehrere Fahrzeuge die Europastraße in Neu-Ulm, in Richtung Nersingen. Auf Höhe der Otto-Renner-Straße fuhren ein Lkw und ein Pkw über ein großes Metallteil, welches auf der Straße lag. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine ca. 110 Kilogramm schwere Zugmesslasche handelte. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Zugmesslasche von einem anderen Lkw während der Fahrt verloren wurde, ohne dass der Fahrer dies bemerkte. An dem geschädigten Lkw entstand durch den Zusammenstoß ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und am Pkw ein Schaden von geschätzten 200 Euro.

In der Zeit vom 03.03.2021, 17.30 bis zum 04.03.2021, 15.30 Uhr, wurde im Weitfelder Weg in Elchingen/Thalfingen ein schwarzer Pkw im Bereich des Fahrzeughecks angefahren. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Das Fahrzeug wurde offensichtlich von einem bislang unbekannten Täter angefahren. Dieser hat sich im Anschluss von den Unfallstellen entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

In beiden Fällen werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, unter 0731/8013-0, zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.