Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Augsburg: Mehrere E-Scooter-Fahrer betrunken erwischt

Der Polizei fielen in Augsburg, am 21.11.2019, mehrere E-Scooter-Fahrer auf, die sie einer Kontrolle unterzogen. Bei drei wurde festgestellt, dass diese betrunken sind.

Am heutigen Donnerstag, gegen 02.35 Uhr, fuhr ein 19-Jähriger in der Imhofstraße im Antonsviertel mit einem E-Scooter und wurde von einer Streife der Polizeiinspektion Augsburg Süd zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Die Beamten stellten bei dem jungen Mann starken Alkoholgeruch fest, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Bei dem 19Jährigen wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Auch in Pfersee wurde ein 18-Jähriger, der die Deutschenbaurstraße mit einem E-Scooter befuhr am Donnerstagnacht, gegen 00.50 Uhr, zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hier ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,7 Promille. Auch hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des jungen Mannes sichergestellt.

Am Donnerstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Augsburg 6 in Pfersee ein in der Augsburger Straße liegender E-Scooter auf, welchen ein 34-Jähriger unvermittelt aufhob und damit losfuhr. Hier stellte sich bei einer Kontrolle ein Atemalkoholwert des Mannes von ebenfalls über 1,7 Promille heraus. Auch der 34-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Die drei Männer müssen sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr strafrechtlich verantworten.

Für E-Scooter gelten die gleichen Promillegrenzen wie für andere Kfz
Die Polizei weist an dieser Stelle erneut darauf hin, dass bei der Teilnahme am Straßenverkehr mit einem E-Scooter die gleichen Alkoholgrenzen gelten wie für Kraftfahrzeugführer. Bei Ausfallerscheinungen (z.B. Alkoholbedingter Sturz) ist sogar schon ab einem Wert von 0,3 Promille der Grenzwert für eine Straftat erreicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.