Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Mehrere Unfälle aufgrund Wildwechsel

Mehrere Verkehrsunfälle ereigneten sich am 25.11. und 26.11.2018 durch Wildwechsel. Eine Autofahrerin wurde verletzt.

Rehling. Heute Morgen, am 26.11.2018), gegen 04.00 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Augsburger die Staatsstraße 2381 in Richtung Rehling. Auf Höhe einer Bushaltestelle bemerkte der Fahrer ein Tier auf der Fahrbahn und versuchte diesem auszuweichen. Er verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte eine Böschung hinunter und überschlug sich in einem Feld. Der 35-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Wemding. Auch eine 21-jährige Pkw-Fahrerin wollte heute Nacht, am 26.11.2018, gegen 01.00 Uhr nur einem Wild ausweichen und verursachte einen Unfall. Sie befuhr gerade die Straße von Fessenheim in Richtung Wemding als kurz nach der Einfahrt zum Wildbad ein Tier die Fahrbahn querte. Die 21-Jährige konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden, fuhr jedoch beim Ausweichen gegen einen Alleebaum. Die Fahrerin klagte danach über Schmerzen und kam mutmaßlich leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Nördlingen. An ihrem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Staudheim. Am 25.11.2018 kam kurz vor 06.00 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer am Ortseingang von Staudheim nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrzeugfront gegen einen Betonpfeiler. Der junge Mann aus dem nordwestlichen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen war auf der Kreisstraße DON39 von Burgheim kommend in Richtung Rain unterwegs. Seinen Angaben zufolge verlor er auf der regennassen Fahrbahn kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug, da er einem Reh ausweichen musste. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei fiel bei ihm Alkoholgeruch auf, woraufhin ein Test durchgeführt wurde. Da der Wert im Bereich von einem Promille lag, wurde anschließend eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus Donauwörth durchgeführt. Während der Fahrer bei dem Unfall unverletzt blieb, war sein Pkw nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf rund 2.000 Euro beziffert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.