Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Razzia in Asylunterkunft in Welden

Heute Morgen ist in der dezentralen Asylunterkunft des Landratsamtes Augsburg in Welden zwischen 06.30 Uhr und 08.00 Uhr eine präventive Begehung und Anwesenheitskontrolle durchgeführt worden.
Die einsatzführende Polizeiinspektion Zusmarshausen wurde unterstützt von Einsatzkräften aus Augsburg und zwei Diensthundeführer aus Königsbrunn. Mit vor Ort waren auch zwei Mitarbeiter vom Ausländeramt des Landratsamtes Augsburg.

Bei der Präventivkontrolle mit einer Gesamtzahl an Einsatzkräften von knapp 20 Beamten sind von den 29 gemeldeten Asylbewerbern nur 12 Personen angetroffen worden. Von den 12 Personen wurde ein Mann per Haftbefehl gesucht und ein weiterer Mann hielt sich nicht berechtigt auf, was eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch zur Folge hat.

Einsatzleiter Raimund Pauli:
„Die kontrollierten Personen verhielten sich friedlich und kooperativ. Erstaunlich ist, wie bei der Razzia in Diedorf, die hohe Zahl an fehlenden Personen. Entscheidend ist aber das Signal an die Zielgruppe und an die Bevölkerung, dass zur Sicherheit der Bevölkerung die staatlichen Behörden ihrer Kontrollfunktion nachkommen.“

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.