Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Wendemanöver bei Heretsried endet mit drei Verletzten

Am Montag, 15.03.2021, ereignete sich gegen 13.00 Uhr auf der Staatsstraße 2036 zwischen Heretsried und Peterhof ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden.
Ein 38-jähriger Autofahrer aus Forchheim wollte etwa einen Kilometer nach Heretsried mit seinem Ford Mondeo wenden, da er sich verfahren hatte. Dazu holte er zunächst nach rechts in einen Feldweg aus um anschließend nach links zu wenden. Eine hinter ihm fahrende 76-jährige Frau ging davon aus, dass der Autofahrer im Feldweg lediglich anhalten möchte und wollte an dem Fahrzeug links vorbei fahren. In diesem Moment zog der 38-Jährige nach links und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die Feuerwehren von Affaltern, Heretsried und Welden waren mit 22 Kräften vor Ort und sicherten die Unfallstelle. Die Staatsstraße 2036 musste kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Beide Fahrzeugführer, sowie die 24-jährige Beifahrerin des 38-jährigen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie kamen in die Krankenhäuser von Wertingen und die Uniklinik Augsburg.

Zwei Rettungswagen, sowie ein Notarzt und der Rettungshubschrauber waren zur Versorgung der Verletzten am Einsatzort. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.