Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Memmingerberg: Asylbewerber sprüht im Streit mit Pfefferspray

Am Sonntagmittag, den 16.03.2019 kam es gegen 13.00 Uhr in einer Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern.
Hintergrund war der Verkauf einer Jeans für die der Beschuldigte, ein 23-Jähriger, ein zweites Mal bezahlt werden wollte. Als der spätere Geschädigte, ein 26-Jähriger dies verweigerte, forderte der Beschuldigte das Mobiltelefon des Geschädigten.

Als ihm auch dies verweigert wurde nahm der Beschuldigte ein Pfefferspray und sprühte dies dem Geschädigten aus kurzer Entfernung ins Gesicht. Ein weiterer 20-jähriger Bewohner, der den Beschuldigten davon abhalten wollte wurde ebenfalls mit mehreren Sprühstößen aus dem Pfefferspray verletzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.