Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Oettingen: Polizei mahnt zur Vorsicht bei Werbeverträgen

Der Polizeiinspektion Nördlingen wurde ein Fall mitgeteilt, bei dem ein Betrugsfall vermutet wurde. Die Polizei möchte sensibilisieren.
Eine Werbefirma kontaktierte telefonisch ein Geschäft in Oettingen und wollte dieser einen Werbevertrag verkaufen. Die Geschäftsführerin ließ sich aber zunächst nicht auf das Verkaufsgespräch ein, sondern bat um die Zusendung der Vertragsunterlagen per E-Mail. Beim Durchlesen der Unterlagen fand sie im Kleingedruckten versteckte Preise, die die Kosten der Werbeanzeige erheblich verteuerten, als auf dem ersten Blick erkennbar war. Da im Vertrag die anfallenden Kosten nur durch sehr genaues Lesen erkennbar sind, möchte die Polizei Nördlingen Sie sensibilisieren, dass solche telefonischen Verkaufsgespräche vor Vertragsabschluss genau auf die anfallenden Kosten geprüft werden sollten. Ein Betrugsfall lag hier nicht vor.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.