Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Brünsee: Überholer schleudert durch die Luft in die Wörnitz

Am 29.01.2020 war es bei Brünsee, einem Ortsteil von Harburg, bei einem Überholvorgang zu einem Verkehrsunfall gekommen.
Um 06.25 Uhr fuhr ein 31-jähriger Harburger mit seinem Pkw von Harburg in Richtung Ebermergen. Etwa 500 Meter nach der Abfahrt Brünsee überholte der Mann trotz widriger Witterungs- und Straßenverhältnisse den vor ihm fahrenden Pkw einer 47-jährigen Hohenaltheimerin. Beim Wiedereinscheren kam sein Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen eine neben der Fahrbahn befindliche Leitplanke.

Dadurch wurde der Wagen in die Luft geschleudert und drehte sich dabei um die eigene Achse. Das Fahrzeug landete letztlich direkt in der parallel zur Straße verlaufenden Wörnitz.

Der Unfallfahrer konnte sich selbständig aus dem Autowrack befreien. Er wurde leichtverletzt gerettet und kam mittels eines Rettungswagen in die Donau-Ries-Klink nach Nördlingen. An seinem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Spezialkran geborgen werden. Der Sachschaden an den beschädigten Leitplankenelementen wird mit ca. 500 Euro beziffert.

Die Freiwillige Feuerwehr Harburg war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort. Der 31-Jährige wurde aufgrund diverser Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.