Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Donauwörth/B16: Überholen trotz Gegenverkehr bliebt nicht ohne Folgen

Ein mutmaßlich grob verkehrswidriger Überholverstoß war Ursache eines Verkehrsunfalls am 23.07.2019, kurz vor 17.00 Uhr, auf der Südspange bei Nordheim.
Dort war ein 29-jähriger Pkw-Fahrer von Nordheim her auf die B 16 in Richtung Riedlingen eingefahren. Er befand sich schon deutlich auf der Bundesstraße, als er von einem nachfolgenden Pkw überholt wurde. Der 23-jährige Fahrer dieses Autos setzte zum Überholen an, obwohl Gegenverkehr kam. Die entgegenkommende 45-jährige Lenkerin bremste stark ab und der Überholer wich abrupt nach rechts aus. Dadurch konnte ein Frontalzusammenstoß vermieden werden. Der 23-Jährige brachte sein Fahrzeug aber nicht mehr unter Kontrolle. Er krachte zuerst in die rechte Schutzplanke, schleuderte dann nach links und streifte dort das Heck seiner Unfallgegnerin und prallte schließlich noch in die linke Schutzplanke.

Die 45-jährige Pkw-Fahrerin kam mit einem Schock in die Donau-Ries Klinik. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Die von der Leitstelle alarmierten Feuerwehren aus Donauwörth und Nordheim waren zur Unterstützung an der Unfallstelle. Die Bundesstraße war zwischen den Anschlussstellen Nordheim und Auchsesheim für etwa 60 Minuten komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.