Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Millionenschaden: Großbrand in einer Maschinenhalle bei Irsee

Fünf Feuerwehren bekämpften in der Nacht auf Freitag, am 31.07.2020, den Brand einer Maschinenhalle mit angrenzendem Biogas-Behälter.
Den ersten Polizeistreifen sowie den insgesamt 160 eingesetzten Feuerwehrkräfte zeigte sich vor Ort eine weitgefächerte Brandentwicklung in der Halle, in welcher hochwertige Maschinen gelagert wurden. Durch die Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf die weiteren, in der Nähe befindlichen Lagerstätten verhindert werden. Der Gebäudeteil, in welchem der Brand ausbrach, wurde teilweise zerstört.

Kripo ermittelt zur Brandursache
Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden vom Kriminaldauerdienst Memmingen in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Kaufbeuren übernommen. Aufgrund des ausgedehnten Schadensbildes können derzeit keine Aussagen zur Brandursache getätigt werden, der Sachschaden wird auf etwa eineinhalb Millionen Euro geschätzt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Kaufbeuren, Irsee, Baisweil, Eggenthal und Pforzen.

Mögliche Zeugen gesucht
Die weiteren polizeilichen Untersuchungen werden vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kaufbeuren geführt. Wer sachdienliche Hinweise zur Brandentstehung geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 08341/933-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.