Deutschland & WeltTOP-NachrichtenWeitere News

München: Staatenloser verletzt 10-Jährigen mit Messer schwer

Am Samstag, 06.11.2021, gegen 19.40 Uhr, kam es in einem Bekleidungsgeschäft in der Neuhauser Straße in der Münchner Altstadt zu einem tätlichen Angriff auf ein Kind. Zeugen handelten sofort.
Ein 57-jähriger Staatenloser mit Wohnsitz in München verletzte einen 10-jährigen Jungen (Wohnsitz im Landkreis Starnberg) mit einem Küchenmesser am Hals und an der Schulter schwer.

Der 57-Jährige konnte unmittelbar nach der Tat von Zeugen im Geschäft überwältigt werden. Weitere Zeuge leisteten dem verletzten 10-Jährigen auch sofort Erste Hilfe. Zwischenzeitlich alarmierte Einsatzkräfte der Polizei, die mit über zehn Streifen zur Einsatzörtlichkeit fuhren, konnten wenige Minuten später den Tatverdächtigen festnehmen und das Messer sicherstellen. Der Junge wurde vom Rettungsdienst weiter vor Ort versorgt und danach in Begleitung eines Notarztes zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, in dem er sich weiterhin befindet. Die Verletzungen sind schwer. Es besteht keine Lebensgefahr.

Zeugen des Vorfalls wurden in das nahe gelegene Polizeipräsidium gebracht und dort von Einsatzkräften der Krisenintervention betreut. Am Tatort wurden umfangreiche kriminalpolizeiliche Arbeiten und Spurensicherungsmaßnahmen von der Münchner Kriminalpolizei durchgeführt. Das Kommissariat 11 (Tötungsdelikte) hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Der 57-Jährige befindet sich in der Haftanstalt des Polizeipräsidiums und wurde wegen eines versuchten Tötungsdeliktes angezeigt. Er wird im Laufe des Tages dem Haftrichter zu Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.