Gemeinden & Landratsämter

1.200 Eier: Zwei prächtige Osterbrunnen für Günzburg

Die Albertus-Magnus-Werkstätten und der Brauchtumsverein haben in Günzburg wieder zwei Osterbrunnen geschmückt

Auch in Günzburg stehen die Zeichen ganz auf Ostern: Während die Geschäfte derzeit zum Osterfrühstück in die Günzburger Innenstadt locken, präsentieren sich die umliegenden Plätze wieder im Osterkleid. Mehr als 1.200 Eier schmücken seit wenigen Tagen die Brunnen auf dem Marktplatz und im Dossenbergerhof. Geschmückt wurden die Osterbrunnen wie in den Vorjahren von den Albertus-Magnus-Werkstätten Günzburg der CAB Caritas Augsburg Betriebsstätten gGmbH und dem Günzburger Brauchtumsverein.

Sämtliche Eier wurden von Hand mit Draht bespießt und mit lichtechter Farbe gefärbt. Auch die Buchssträußchen, die den Brunnen schmücken, wurden in aufwändiger Arbeit geschnitten und gebunden. Bereits zum 8. Mal hat der Brauchtumsverein das Schmücken des Osterbrunnens im Dossenbergerhof übernommen.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Kulturamtsleiter Peter Bannwarth dankten den Beteiligten für ihr Engagement: „Durch ihre Unterstützung lebt dieser schöne Brauch aus der fränkischen Schweiz auch in Günzburg fort.“

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.