Landkreis GünzburgPolitikRegionalnachrichten

Günzburger JU Kreistagsfraktion besucht Corona-Team und Impfzentrum

Die JU Kreistagsfraktion besucht das Corona-Team des Landratsamt Günzburg und das Impfzentrum in Krumbach.

Die JU Kreistagsfraktion besuchte an den Feiertagen das Corona-Team im Landratsamt Günzburg sowie das Impfzentrum in Krumbach, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen.

Zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landratsamts, anderer Behörden und viele ehrenamtliche Helfer arbeiteten im Corona-Team auch über den Jahreswechsel für das gemeinschaftliche Wohlergehen. Im Gespräch mit den Teammitgliedern konnten die Kreisräte der Jungen Union Margit Werdich-Munk, Peter Finkel, Christoph Bader und Stefan Baisch wertvolle Informationen zur Infektionskettennachverfolgung erhalten und dabei jedem Mitarbeiter ein kleines Geschenk überreichen. „Hier wird sehr professionell gearbeitet, davon konnten wir uns überzeugen. Leider kommen meist nur die Einzelfälle an die Öffentlichkeit, bei denen es nicht so ideal läuft. Wir sind sehr dankbar für die Arbeit, die hier jeden Tag auch über die Feiertage geleistet wird“, fasst der Vorsitzende der JU Kreistagsfraktion Stefan Baisch zusammen.

Von Günzburg ging es für die Kreisräte dann weiter nach Krumbach in das Impfzentrum. Hier ist in kürzester Zeit eine leistungsfähige Einrichtung des Landkreises entstanden, die schon die Arbeit aufgenommen hat und, auch in mobilen Teams, derzeit die Hochrisikogruppen impft. „Während in anderen Landkreisen die Arbeit in den Impfzentren noch nicht aufgenommen wurde, wird der Landkreis Günzburg seiner Vorreiterrolle zum Schutz der Bevölkerung gerecht“, betont Christoph Bader, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Die JU Fraktion war sich einig, dass unter Führung von Landrat Dr. Hans Reichhart die Kreisverwaltung schnell und umsichtig gehandelt hat und dankte auch der Mannschaft des Impfzentrums für ihren wichtigen Einsatz zur Überwindung der Pandemie.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.