Deutschland & WeltWeitere News

Immer mehr Impfstoff liegt auf Halde – Und sonntags ist Impfpause

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Deutschland liegt immer mehr Impfstoff auf Halde. Bereits in der zurückliegenden 7. Kalenderwoche wurden genügen Ampullen geliefert, um täglich rund 180.000 Erstimpfungen durchzuführen und im Fall von Biontech und Moderna je eine Dosis für die zweite Spritze zurückzulegen – tatsächlich waren es aber täglich rund 100.000 weniger.

In der kommenden 9. Kalenderwoche sollen laut einer Übersicht des Bundesgesundheitsministeriums Stand Montag, die der dts Nachrichtenagentur vorliegt, allein von Biontech/Pfizer und Astrazeneca fast genau zwei Millionen Impfdosen in Deutschland ankommen, was für täglich 220.000 Erstimpfungen ausreichen würde. Auch hier ist ein Zurücklegen der zweiten Dosis bei Biontech/Pfizer berücksichtigt, bei Astrazeneca nicht, wie es das Gesundheitsministerium empfiehlt. Von solchen Impfzahlen ist Deutschland aber aktuell weit entfernt. Und sonntags wird nach wie vor deutlich weniger geimpft als an anderen Wochentagen.

Am Sonntag dem 21. Februar waren es bundesweit nur rund 56.000 Erstimpfungen, rund 33 Prozent weniger als im Durchschnitt der sechs Tage zuvor.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.