Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Asylbewerber bedroht wegen Corona-Maßnahmen Sicherheitsmitarbeiter

Am gestrigen Samstag, den 19.12.2020, kam es in einer Asylunterkunft in Memmingerberg zu einem größeren Polizeieinsatz.
Gegen 16.00 Uhr zeigte sich der Bewohner einer Asylunterkunft in Memmingerberg mit den aktuell in der Unterkunft geltenden Infektionsschutzmaßnahmen nicht einverstanden. Daraufhin bedrohte er drei anwesende Sicherheitsmitarbeiter mit einem mitgeführten Küchenmesser. Im Zuge des polizeilichen Einschreitens musste der Somalier zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierzu war eine größere Anzahl an Streifenfahrzeugen im Einsatz. Da sich der Bewohner weiterhin aggressiv und uneinsichtig verhielt, wurde er zur Anzeigenaufnahme auf die Dienststelle verbracht. Ein herbeigerufener Rettungswagen musste glücklicherweise nicht eingesetzt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.