Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Raubüberfall auf 31-Jährigern durch drei Männer bei Memmingen

Am heutigen Montagmorgen, den 04.05.2020, wurde gegen 07.15 Uhr ein 31-jähriger Mann von drei unbekannten Tätern im Bereich des Schaltwerks zwischen Benningen und Memmingen überfallen.
Der Geschädigte war zu Fuß unterwegs, als ihm drei Männer auf dem Gehweg gegenübertraten und den 31-Jährigen unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Bargelds zwangen. Obwohl sich der Geschädigte nicht wehrte, erlitt er einzelne Schnittverletzungen im Gesicht und wurde im Klinikum Memmingen kurzzeitig medizinisch versorgt. Die Täter flüchteten zu Fuß mit einem zweistelligen Geldbetrag in Richtung Alpenstraße. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung unter Beteiligung zahlreicher Funkstreifen und eines Polizeihubschraubers konnten die Täter nicht festgestellt werden. Die drei Männer sollen mit verschiedenfarbigen Pullovern bekleidet und Halstücher ins Gesicht gezogen haben. Einer der männlichen Täter habe lange Haare getragen.

Kripo sucht Hinweise
Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat insbesondere zwischen 07.00 Uhr und 07.30 Uhr entlang der Riedbachstraße/Schaltwerkstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Überfall oder der anschließenden Flucht in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0.

UPDATE vom 08.05.2020:
Memmingen: Raub von drei Personen war vom „Opfer“ nur erfunden

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.