Landkreis und Stadt Augsburg

Augsburg: Pöbler nach Tritten gegen Polizeibeamten in U-Haft

Am Freitag, 04.12.2020, gegen 17.10 Uhr, wurden Polizeieinsatzkräfte zu einem Supermarkt in die Frauentorstraße beordert., da dort ein Mann Passanten belästigte.
Vor Ort konnte ein 40-Jähriger angetroffen werden, der sich auch gegenüber den Polizisten unkooperativ und verwirrt verhielt. Der Mann befolgte einen ausgesprochenen Platzverweis nicht. Um den Platzverweis durchzusetzen wurde der Polizeigewahrsam angedroht, worauf der 40-Jährige mit Beleidigungen reagierte und immer aggressiver wurde. Die Polizeibeamten nahmen in Gewahrsam. Auf dem Weg in den Polizeiarrest versuchte er sich zu befreien, unter anderem mit Tritten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der 40-Jährige am 05.12.2020 dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg vorgeführt. Dieser erließ wegen des dringenden Tatverdachts der Beleidigung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte Untersuchungshaftbefehl. Der 40-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.