Landkreis und Stadt Augsburg

Bobingen: Durch Vollbremsung Unfall gerade noch verhindert

Am Donnerstag, den 01.10.2020, gegen 07.10 Uhr, kam es im Gemeindebereich Bobingen zu einer Nötigung eines Fahrzeugführers. Zeugen gesucht.
Der Geschädigte, Fahrer eines silbernen Pkw VW Tiguan, befuhr die Südostumgehung von Bobingen in nördliche Richtung. Auf Höhe der Abzweigung Oberottmarshausen fuhr von dort kommend der Führer eines silbernen Mercedes-Benz E 300 ebenfalls in diese Straße in nördliche Richtung ein. Dabei missachtete der Benz-Fahrer die Vorfahrt. Ein Unfall konnte durch eine Vollbremsung des VW-Fahrers verhindert werden. Im Zuge der Weiterfahrt hat der Mercedes-Fahrer sein Fahrzeug nochmals zweimal abrupt gestoppt, um den hinterherfahrenden VW-Fahrer zum Abbremsen zu zwingen. Danach konnte der VW-Fahrer seine Weiterfahrt ungehindert fortsetzen.

Der VW-Fahrer gab an, dass dieses Manöver eventuell von drei oder vier anderen unbeteiligten Fahrzeugführern wahrgenommen worden sein könnte.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bobingen unter der Rufnummer 08234/9606-0.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.