Landkreis und Stadt Augsburg

Göggingen: Autofahrer am Steuer zusammengebrochen – erfolgreich reanimiert

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer und Polizeibeamte konnten am 04.09.2020 einen leblosen Autofahrer erfolgreich reanimieren.
Am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, stellte ein Verkehrsteilnehmer in der Bgm.-Aurnhammer-Staße einen mitten auf der Fahrbahn stehenden Pkw fest, der bereits andere Autofahrer behinderte. Als sich der Verkehrsteilnehmer zu dem Auto begab, war auch schnell der Grund für die ungewöhnliche Verkehrsbehinderung klar: Der 75-jährige Fahrer war am Steuer zusammengebrochen und bereits blau angelaufen. Zusammen mit einem zufällig vorbeifahrenden Polizeibeamten (Zivilstreife der Polizeiinspektion Augsburg Süd) wurde der bewusstlose Fahrer, bei dem keine Vitalzeichen mehr festgestellt werden konnten, aus dem Fahrzeug geborgen und zeitgleich mit Erste Hilfe Maßnahmen begonnen. Aufgrund fehlender Atmung wurde eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt.

Mit Hilfe eines Defibrillators aus einer nahegelegenen Apotheke gelang es schließlich den 75-Jährigen bis zum Eintreffen des Notarztes zu stabilisieren. Nach Behandlung durch den Notarzt wurde der Autofahrer aus dem Bereich Passau anschließend vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Uniklinik gefahren.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.