Landkreis und Stadt Augsburg

Raum Gersthofen: Schwerpunktkontrolle der „Tuning-Szene“

Freitagnacht, am 21.08.2020, führte die Polizei eine Schwerpunktkontrolle im Bereich der „Tuning-Szene“ durch. 
Rund 50 Einsatzkräfte, darunter auch KFZ-Sachverständige, waren hierzu eingebunden.
Neben den technischen Veränderungen an den Fahrzeugen standen auch das Fahrverhalten, sowie Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung im Focus.
In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Verstößen in Zusammenhang mit der Szene, so die Polizei.
Teilweise trafen sich hunderte Anhänger der Szene an Tankstellen und Parkplätzen in Augsburg und Umgebung. Hierbei kam es zu Ruhestörungen und rücksichtlosen und gefährlichen Fahrmanöver bis hin zu verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
Drei Fahrzeuge sichergestellt
In der Nacht wurden insgesamt 60 Fahrzeuge und 142 Personen kontrolliert. Dabei gab es neun verkehrsrechtliche Beanstandungen. Zwei Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt vorübergehend untersagt. Bei drei Fahrzeugen waren die Beanstandungen so gravierend, dass die Polizei die Fahrzeuge noch vor Ort sicherstellte und abschleppen ließ.
Gegen 51 Personen wird zudem wegen des Verdachts eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.